Alle Beiträge von gmenhard_1oo57i1y

Corona Virus

Das Corona Virus lähmt zur Zeit weite Teile des öffentlichen Lebens. Nicht jedoch die Justiz. Die Gerichte arbeiten weiter. Für uns Anwälte heißt dies, dass wir auch für unsere Mandanten da sind.

Sie haben also Post vom Gericht oder einem Anwalt erhalten und müssen sich innerhalb einer gesetzten Frist äußern? Kein Problem! Sofern Sie Beratung benötigen oder schnelles Handeln erforderlich ist, kann dies über unsere Kanzlei erfolgen. Auch wenn wir in normalen Zeiten auf einen guten persönlichen Umgang mit unseren Mandanten Wert legen, können wir Ihr Mandat aktuell auch ohne persönlichen Kontakt bearbeiten.

Rufen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne. Oder / und übersenden Sie die relevanten Unterlagen und Schriftstücke einfach per E-Mail, de-Mail (siehe Kontakt) oder über einen Cloud- Dienst. Da wir schon seit Jahren eine elektronische Akte führen, sind wir in dieser Art der Mandatsbearbeitung bereits sehr erfahren. Die Arbeitsweise via online-Kontakt hat sich auch in der Vergangenheit schon als durchführbar und zuverlässig erwiesen. Natürlich können Sie aber auch auf die Papier-Post zurück greifen.

In Bayern gelten zudem seit dem 21.03.2020 Ausgangsbeschränkungen. Ausnahmen für Besuche bei einem Rechtsanwalt sind darin aktuell nicht vorgesehen. Die Ausgangsbeschränkungen in Bayern finden Sie im Link.

Aktuelles zu den Gerichten:

Zur Lage an den Gerichten in Bayern finden Sie weitere Informationen auf der Homepage der Justiz Bayern. Zur Situation am Amtsgericht Augsburg und Landgericht Augsburg verweisen wir auf den Link.

Zwar ist auch bei den Gerichten der Verhandlungsbetrieb stark eingeschränkt. Die Tätigkeiten sind jedoch nicht ausgesetzt. Bei allen Gerichten gilt, dass Besucher eine schriftliche Selbstauskunft über mögliche Symptome einer Covid-19 Erkrankung oder einen möglichen Kontakt mit an Covid-19 erkrankten Personen abzugeben haben. Darüber hinaus finden strenge Eingangskontrollen statt, welche auch zur Zurückweisung von Besuchern führen können, wenn die Fragen in der Selbstauskunft nicht eindeutig mit „Nein“ beantwortet werden können. Sollten Sie also einen Gerichtstermin haben, empfiehlt es sich, die Selbstauskunft bereits ausgefüllt mitzubringen. Das entsprechende Formular für den Oberlandesgerichtsbezirk München finden Sie im Link.

Zur Lage in Augsburg:

Zur aktuellen Entwicklung in Augsburg empfehlen wir Ihnen den Link auf die Homepage der Stadt Augsburg.